the-fall
03.06.2004

Perverted By Mark E. - A Tribute To The Fall

von Eckhard Fürlus

Am 3. Mai dieses Jahres erschien ein 2 CD Tribute-Album mit dem bemerkenswerten Titel "Perverted by Mark E. - A Tribute To The Fall". Die Entstehung dieses Doppelalbums geht auf eine Initiative der Band Woog Riots zurück; der Titel der Doppel-CD verweist auf das legendäre Album "Perverted By Language" von The Fall und ihrem Mastermind Mark E. Smith.

Habent sua fata libelli. Nicht nur Bücher, auch die auf diesen beiden CDs gesammelten Songs haben ihre Schicksale, die in vielen kleinen Geschichten im Beiheft zu "Perverted by Mark E. - A Tribute To The Fall" offenbar werden und den Bezug der Bands, der Personen und ihrer Darsteller zu The Fall plausibel machen. Eine von dem Journalisten und Radio DJ Klaus Walter im Februar 2004 verfaßte "Einführung/Introduction to The Fall" ist diesen Geschichten vorangestellt; sie spannt einen weiten Bogen von "How I Wrote Elastic Man" über "Fiery Jack", die Karl-Marx-Buchhandlung in Frankfurt am Main und die Art Punk Band Toto Lotto bis hin zu Oliver Kahn und verbindet Punk, Postpunk, Fußball und Politik.

Das fängt gut an. Mit neuen und alten Bekannten. Knarf Rellöm & DJ Patex geben zusammen mit Phil Hayes den Opener auf der ersten CD mit "How I Wrote Mark E. Smith", einem Song, der auch auf der aktuellen Knarf Rellöm With The Shi Sha Shellöm CD "Einbildung ist auch ne Bildung" enthalten ist. Dann folgen Jowe Head, Woog Riots, Barbara Manning & The Go-Luckys!, The Creeping Nobodies, Les Sourires Trompeurs, Like A Stuntman. Die zweite CD eröffnen - wer hätte das gedacht! - Tocotronic mit "Ich habe geträumt, ich wäre Pizza essen mit Mark E. Smith", einem Stück von der 1996er LP/CD "Wir kommen um uns zu beschweren". das natürlich nicht fehlen darf. Bis auf wenige Ausnahmen - diese beiden gehören dazu - sind alle 29 Songs der beiden CDs eigens für diese Kompilation aufgenommen worden.

Von Klaus Walter stammt der wohl eigenwilligste, im Booklet "the second surrealistic track" genannte Beitrag mit dem Titel "Ich habe geträumt, ich wäre Neckermann quälen mit Mark E. Smith", ein gerappter Albtraum und zugleich eine Abrechnung mit dem "mailorder shopping king of the German 'Wirtschaftswunder' in the 1950s".

Idee und Konzept zu diesem Tribute-Doppel-Album stammen von Woog Riots, die mit einem Song von Singer/Songwriter Barbara Manning, "Mark E. Smith & Brix", auf der Kompilation vertreten sind. Jowe Head (Swell Maps, Television Personalities), Barbara Manning & The Go-Luckys!, The Container Drivers, Michaela Melián, S.Y.P.H., Locust Fudge, Rockformation Diskokugel, Chris Cacavas (Dream Syndicate, Green On Red, Giant Sand), The Black Eyed Snakes, Chris Brokaw, The Barcelona Pavilion, Jeffrey Lewis, Doc Schoko und viele andere geben sich auf diesen beiden CDs die Klinke in die Hand.

Wer wissen will, was von Leuten mit Mittel-Initialen - Mark E. Smith, Richard M. Nixon, Ronald B. Schill, Alfred E. Neumann, Johannes B. Kerner - zu halten ist, wie Tocotronics frühes "Ich habe geträumt, ich wäre Pizza essen mit Mark E. Smith" entstand und welche Rolle Tobias "Cpt. Kirk &" Levin dabei gespielt hat, was Joseph "Joschka" Fischer und "der Fußballprofi Mehmet Scholl vom FC Bayern München" mit Punk zu tun haben, der erfährt es hier resp. im umfangreichen, sehr sorgfältig zusammengestellten und mit vielen Fotos angereicherten Beiheft zu dieser großartigen Doppel-CD.